Firmen-
geschichte

35 Jahre S+B Gruppe

Ausblick in die Zukunft, Meilensteine des Unternehmens
und eine historische Zeitreise.

 

Ausblick
Heute
Trend letzter Jahre
2020
2019
2018
2014
2013
2008
2007
2005
2004
1995
1994
1992
1991
1990
1989
1988
1986
1985

Ausblick

  • Standorte
    Die S+B Gruppe hat sich in Wien, Prag, Bukarest und Warschau gefestigt und bleibt an diesen Standorten weiterhin aktiv. Die Beobachtung und Beurteilung neuer Märkte erfolgt laufend, jedoch sind kurzfristig keine zusätzlichen Standorterschließungen geplant.
  • Schwerpunkte
    Office – Entwicklung von Büros, die sich den wandelnden Anforderungen anpassen und neuen Arbeitsweisen flexible Lösungen bieten.

    Wohnen – Entwicklung lebenswerten Wohnraums bleibt im Fokus, vor allem am Standort Wien. 

    Technologiegetriebene Projekte – unsere Rolle als Vorreiter werden wir in dieser Sparte weiter ausbauen.
  • Gesellschafterstruktur
    Ein Going Public ist nicht angedacht. 

Heute

  • Firmenstruktur
    Heute ist die S+B Gruppe eine Aktiengesellschaft
    mit ca. 65 Tochter- und Enkelgesellschaften.
  • Mitarbeiter:innen
    Aktuell beschäftigt die S+B Gruppe rd. 130 Mitarbeiter:innen an den vier Standorten. Die Mitarbeiter:innenzahl bleibt stabil, denn bereits seit der Gründung gibt es kaum Fluktuation.
  • Projektvolumen der S+B Gruppe
    bereits realisiert ca. € 3,4 Mrd. 
    derzeit in Entwicklung ca. € 3,2 Mrd.

 

 

Trend letzter Jahre

  • Projekte werden größer
    Mit Hochhausprojekten in der D-City sowie den Widok Towers in Warschau hat sich die S+B Gruppe in der Königsklasse der Projektentwicklung als "Big Player" etabliert.
  • Investoren kaufen früher
    Die Erfolge der S+B Gruppe wirken anziehend und so entscheiden sich mehr und mehr Investoren bereits in frühen Projektentwicklungsphasen einzusteigen.

2020

  • Neue Prokuristen
    Johannes Bauer und Oliver Zaininger, beide langjährige Mitarbeiter der S+B Gruppe, werden zu Prokuristen ernannt.

2019

  • Vorstand und Aufsichtsrat neu formiert
    Wolfgang Eder und Edmund Völker werden zusätzlich zu Franz Paul Bauer und Wolfdieter Jarisch in den Vorstand berufen.

    Der Aufsichtsrat wird nunmehr repräsentiert durch Alfred Michael Beck als Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Reinhard Schertler als stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates, sowie Michael Grahammer und Christof Papousek.

2018

  • Änderungen in der Gesellschafterstruktur
    Erhöhung der Anteile der Minderheitsgesellschafter
    Eine Übersicht unserer Gesellschafter finden Sie hier.

2014

  • Ableben von Günter Schertler
     
  • Änderungen in der Gesellschafterstruktur
    Zweites Management-Buy-Out

2013

  • Erste LEED Platin-Zertifizierung
    Mit dem GreenWorx gelingt der S+B Gruppe ein besonderer Meilenstein. Die höchste Zertifizierung für nachhaltige Bauten – LEED Platin – wird erreicht. 
    In den Folgejahren werden fünf weitere Projekte mit LEED Platin und 2 mit LEED Gold ausgezeichnet.

 

2008

  • Umwandlung
    Die Muttergesellschaft wird eine Aktiengesellschaft, die heutige S+B Gruppe AG.
     
  • Änderungen in der Gesellschafterstruktur
  • Erstes Management-Buy-Out
     
  • Wachstum der Firmenstruktur
    in dieser Zeit 40 - 50 Tochter- und Enkelgesellschaften
     
  • Mitarbeiter
    In den vier Standorten der S+B Gruppe werden bereits über 100 Personen beschäftigt!  

2007

  • Neue Niederlassung
    Die S+B Gruppe eröffnet in Warschau
     
  • 2006–2010: Erstes Büroprojekt in Warschau und erstes LEED
    Mit dem Projekt Zebra Tower gelingt der S+B Gruppe ein höchst erfolgreiches erstes Projekt in Warschau.
    Für den Büroturm konnte die erste LEED-Gold Zertifizierung in der Geschichte des Unternehmens erzielt werden.

2005

  • Zuwachs in der S+B Familie
    Wolfgang Eder, heute Mitglied des Vorstandes, berät von nun an die S+B Gruppe in steuerlichen Belangen.

2004

  • Projektvolumen der S+B Gruppe
    bis dahin € 2,3 Mrd.  
     
  • Neue Niederlassung
    Die S+B Gruppe eröffnet in Bukarest.
     
  • 2005–2009: Erstes Büroprojekt in Bukarest
    frisch eröffnet und gleich ans Werk mit dem Projekt in der Jean Texier Av. 3, 1. Bezirk, Bukarest

1995

  • Änderungen in der Gesellschafterstruktur
    Günter Schertler und Alfred Michael Beck halten sämtliche Geschäftsanteile.
  • Projektvolumen der S+B Gruppe
    bis dahin € 1 Mrd.  

1994

  • S+B Familienzuwachs
    Edmund Völker, heute Mitglied des Vorstandes, beginnt anfangs am Standort Prag und übernimmt später die Leitung für Finanzierung und Controlling der S+B Gruppe.
    Christian Böhm, später etliche Jahre Mitglied des Aufsichtsrates, Gesellschafter und heutiger Generalsekretär, tritt dem Unternehmen bei.

 

1992

  • S+B Familienzuwachs
    Wolfdieter Jarisch, im Jahr 2008 zum Mitglied des Vorstandes berufen, wird Mitglied der S+B Familie und übernimmt die Leitung in Wien.

 

S+B Gruppe AG

1991

  • Wohnbau in Berlin
    In der deutschen Hauptstadt wurden zwischen 1991 und 1996 fünf Wohnbauprojekte realisiert.

1990

  • Schwerpunkt Wohnen und Büro in Wien
    In den frühen 90er-Jahren entstehen in Wien mehrere Wohnhäuser sowie erfolgreiche Büroprojekte, u. a. 20., Dresdner Straße 38–44, 2., Aspernbrückengasse 2.
     
  • Erstes Projekt in CEE
    Das Sporthotel Pruhonice mit großzügigen Sportanlagen ist der Beginn der Erfolgsgeschichte in Prag. 
    Auch in Budapest ist die S+B zu dieser Zeit aktiv tätig und realisiert dort das Generali Headquarter.

1989

  • Erstes Projekt in Wien
    Das erste Projekt wird 1989 in Wien 3, Rennweg 46–50, fertiggestellt.

1988

  • Neue Niederlassung
    Die S+B Gruppe eröffnet in Prag.
     
  • Mitarbeiter:innen
    Die S+B Gruppe beschäftigt bereits 40 Personen, viele davon sind heute noch ein fester Bestandteil der S+B Familie!

1986

  • Firmengründung
    In 1030 Wien, im Palais des Beaux Arts, am heutigen Firmensitz, wird das Unternehmen (damals unter der Firma Plan&Bau) gegründet. Mit 15 Mitarbeitern beginnt die erfolgreiche Geschichte der S+B Gruppe.

    Franz Paul Bauer, im Jahr 2008 zum Mitglied des Vorstandes berufen, ist bereits mittendrin statt nur dabei. Unter seiner Leitung entstehen die Standorte in Berlin, München sowie Prag, Bukarest und Warschau.
  • Erste Projekte in Entwicklung 
    Am Heimstandort Wien werden sogleich die ersten Immobilen angekauft.

 

1985

  • Erste Partnerschaft
    Die Vorarlberger Baufirma I+R Schertler und das Wiener Architektenbüro Marschalek – Ladstätter – Beck entwickeln ein erstes gemeinsames Bauprojekt unter der Leitung von Alfred Michael Beck und Günter Schertler.
S+B Gruppe AG